Cannes prämiert Fatih Akin

29.05.2007 | 13:44 Uhr

Cannes prämiert Fatih Akin



Bei den Filmfestspielen von Cannes wurde Fatih Akins Wettbewerbsbeitrag "Auf der anderen Seite" am 25.5.2007 mit dem Preis für das "Beste Drehbuch" ausgezeichnet.



"Auf der anderen Seite" ist Akins erster Spielfilm, seit er mit "Gegen die Wand" auf der Berlinale 2004 den Goldenen Bären gewonnen hat. Das in der Türkei und Deutschland angesiedelte Drama, zu dessen Ensemble unter anderem Hanna Schygulla gehört, wurde auch von der Kritik durchweg positiv aufgenommen.

Akin war bei der Preisverleihung spürbar bewegt. Zugleich nutzte er die Gelegenheit, um einen Appell an das türkische Volk zu richten, das vor einer Parlamentswahl mit ungewissem Ausgang steht.

"Auf der anderen Seite" kommt Anfang Oktober in die deutschen Kinos.

Der Hauptreis der Filmfestspiele von Cannes, die "Goldene Palme", ging an einen Wettbewerbsbeitrag aus Rumänien, das Abtreibungsdrama "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" von Cristian Mungiu.

Der amerikanische Künstler und Filmemacher Julian Schnabel erhielt den Regiepreis für seinen in Frankreich produzierten Film "Le Scaphandre et le Papillon" ("Die Taucherglocke und der Schmetterling").

Weitere Infos unter
www.festival-cannes.fr

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen