FFA-Short Tiger auf dem Kinokongress zum vierten Mal vergeben

10.04.2014 | 10:31 Uhr

FFA-Short Tiger auf dem Kinokongress zum vierten Mal vergeben

Fünf Gewinner, eine lobende Erwähnung und viel Applaus: Zum vierten Mal wurden am 9. April auf dem Kinokongress in Baden-Baden die FFA-Short Tiger prämiert - und dabei erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Rund 400 Kongressteilnehmer konnten sich dabei im Auditorium des Kongresshauses erneut ein Bild davon machen, wie kurzweilig der Kurzfilm sein kann. Die Gewinnerfilme hatte eine dreiköpfige Jury mit Oscar-Preisträgerin Caroline Link, Alexandra Gramatke, Geschäftsführerin der Kurzfilmagentur Hamburg, und dem Kinounternehmer Dr. Gregory Theile (Kinopolis) aus insgesamt 129 eingereichten Kurzfilmen ausgewählt.

Die gemeinsame Kurzfilminitiative von FFA und German Films und hat zum Ziel, den Kurzfilm als Vorfilm im Kino zu fördern und im Rahmen des NEXT GENERATION-Programms von German Films um Interesse des internationalen Publikums für den Filmnachwuchs in Deutschland zu werben, wie die beiden Initiatoren, der stellvertretende FFA-Vorstand Frank Völkert und die Geschäftsführerin von German Films Mariette Rissenbeek, bei der Präsentation im Auditorium betonten.

Lohn der Mühen für die Gewinner: ein zweckgebundenes Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro für die Herstellung neuer Projekte - und eine Einladung zu den Internationalen Filmfestspielen von Cannes, wo am 18. Mai die internationale Premiere der ausgezeichneten Filme stattfindet. Anschließend gehen die Filme auf eine zwölfmonatige Welttournee, wo sie bei den von German Films organisierten Festivals des deutschen Films auf dem Programm stehen.

Kinobetreiber, die Interesse am Einsatz der kinogeeigneten, maximal 5 Minuten langen SHORT TIGER-Kurzfilme für ihr Vorprogramm haben, können sich an die AG Kurzfilm, Email: info@ag-kurzfilm.de oder direkt mit den Filmemachern in Verbindung setzen (s. Kontaktdaten).

Die FFA Short Tiger 2014:

"An der Tür" von Miriam Bliese
Kurzspielfilm
Die humorvoll erzählte Begegnung eines getrennten Paares.
5:00 min (DCP – 16:9)
Verleih: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH (DFFB)
Laure Tinette, Hella Schmidt; Tel. 030-25 75 91 52; l.tinette@dffb.de / h.schmidt@dffb.de

"Der Storyteller" von Milan Ruben Kappen und Michael Binz
Social Spot
Ein Film über einen Geschichtenerzähler, der keine Geschichten erzählen kann.
1:20 min (DCP 5.1 – 16:9)
Verleih: KurzFilmVerleih der KurzFilmAgentur Hamburg e.V.; Tel. 040-39 10 63 18; verleih@shortfilm.com

"High Wool" von Nicolai Maderthoner und Moritz Mugler
Animation
Ein mit Wolle und Nadeln animierter Western.
2:22 min (DCP – Cinemascope)
Verleih: Filmakademie Baden-Württemberg; Eva Steegmayer; Tel. 07141-96 91 03; festivals@filmakademie.de

"Null" von David Gesslbauer und Michael Lange
Animation (Experimental)
Der lange Tag und die lange, folgenschwere Nacht einer Frau, erzählt in runden Bildausschnitten.
4:21 min (DCP – 16:9)
Verleih: Filmakademie Baden-Württemberg; Eva Steegmayer; Tel. 07141-96 91 03; festivals@filmakademie.de

"Telekommando" von Erik Schmitt
Komödie
Ein unterhaltsamer Film über einen ungewöhnlichen Steuerbeamten auf seiner Schicht in Berlin.
4:50 min (DCP – 16:9) 
Verleih: Detailfilm; Fabian Gasmia, Henning Kamm; Tel. 040-60 94 09 45; info@detailfilm.de

Lobende Erwähnung:

"Es geht auch anders" von Jan Christian Heise
Social Spot
Das Aufeinandertreffen eines Smartphonebesitzers und einem Best Ager im Kinosaal.
0:48 min (DCP – Cinemascope)

Quelle: www.ffa.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme