Eisheimat

Eisheimat

Deutschland 2011/2012, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über sechs Frauen, die nach dem Zweiten Weltkrieg einer ungewöhnlichen Arbeitsmöglichkeit folgten: Im Jahr 1949, als Deutschland in Trümmern lag und vor allem Frauen und Kriegswitwen kaum berufliche Perspektiven hatten, schaltete der isländische Bauernverband in norddeutschen Zeitungen eine Annonce: "Landarbeiterinnen aus Deutschland gesucht!". Insgesamt 238 Frauen folgten dem Aufruf und zogen auf die ihnen völlig fremde Insel im Nordatlantik, um dort auf Bauernhöfen zu arbeiten. Sechs von ihnen, inzwischen über 80 Jahre alt, werden in "Eisheimat" porträtiert. Sie ziehen eine Art Lebensbilanz und erzählen von ihren einstigen Hoffnungen, ihren Erlebnissen und ihren Rückschlägen in der damals neuen Heimat.

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Credits

All Credits

Director:Heike Fink
Screenplay:Heike Fink (Konzept)
Director of photography:Marcel Reategui, Birgit Gudjonsdottir
Colour grading:Robert Brenner
Editing:Galip İyitanır
Sound editor:Alexander Weuffen
Sound design:Michael Frenken
Sound:Arnar Ólafsson
Audio mixing:Tilo Busch
Music:Julia Klomfass
Production company:thevissen filmproduktion e.K. (Köln)
Producer:Juliane Thevissen
Shoot:18.08.2011-10.09.2011: Island, Lübeck
Original distributor:mindjazz pictures (Köln)
Funding:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), maecenia Frankfurter Stiftung für Frauen in Wissenschaft und Kunst (Frankfurt am Main), DEFA-Stiftung (Berlin), Internationale Filmschule Köln GmbH (ifs) (Köln)
Length:84 min
Format:XDCam, 16:9
Picture/Sound:Farbe, Stereo
Rating:FSK-Prüfung (DE): 18.08.2013, 140541, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (DE): 02.11.2012, Lübeck, Nordische Filmtage;
Kinostart (DE): 05.12.2013

Titles

Originaltitel (DE) Eisheimat

Versions

Original

Length:84 min
Format:XDCam, 16:9
Picture/Sound:Farbe, Stereo
Rating:FSK-Prüfung (DE): 18.08.2013, 140541, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (DE): 02.11.2012, Lübeck, Nordische Filmtage;
Kinostart (DE): 05.12.2013
 

Overview

Videos

Literature

KOBV-Suche