Halt auf freier Strecke

Halt auf freier Strecke

Deutschland 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

Die Nachricht trifft Frank wie ein Schock: Bei dem gerade Mal vierzig Jahre alten Mann wird ein inoperabler Gehirntumor festgestellt. Er hat nur noch wenig Zeit und muss Abschied nehmen von seiner Frau, seinen Kindern und seinem Leben. Die Zeit, die ihm bleibt, will Frank mit seiner Familie verbringen, zu Hause, im erst kürzlich fertig gestellten Einfamilienhaus am Stadtrand.

Die folgenden Wochen werden für die gesamte Familie eine emotionale Herausforderung. Jeder geht anders mit der Situation um: Während Franks Frau Simone sich in die Pflege ihres Mannes stürzt und dabei zusehends an die Grenzen ihrer Kraft gerät, flüchtet sich die pubertierende Tochter in ihren Sport. Der achtjährige Sohn hingegen sucht die Nähe und kümmert sich rührend um seinen Vater, der immer stärker die Kontrolle über seine körperlichen Funktionen und auch über sein Gedächtnis verliert.

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Credits

Director:Andreas Dresen
Screenplay:Andreas Dresen, Cooky Ziesche
Director of photography:Michael Hammon
Editing:Jörg Hauschild
Music:Jens Quandt
  
Cast: 
Milan PeschelFrank Lange
Steffi KühnertSimone Lange
Talisa Lilli LemkeLilly
Mika SeidelMika
Ursula WernerSimones Mutter
Marie Rosa TietjenSimones Schwester
Otto MelliesFranks Vater
Christine SchornFranks Mutter
Bernhard SchützStefan
Thorsten MertenTumor
Inka FriedrichIna
  
Production company:Rommel Film e.K. (Berlin)
Producer:Peter Rommel

All Credits

Director:Andreas Dresen
Screenplay:Andreas Dresen, Cooky Ziesche
Director of photography:Michael Hammon
Optical effects:Anna-Maria Hora
Still photography:Andreas Dresen
Set dresser:Felix Gallo, Solveigh Sprengel
Set design:Susanne Hopf (Szenenbild)
Property master:Sascha Strutz
Make-up artist:Grit Kosse
Costume design:Sabine Greunig
Editing:Jörg Hauschild
Sound editor:Kai-Uwe Koch
Dubbing editor:Martin Rogalski (Geräusche )
Sound:Peter Schmidt
Synch sound:Markus Krohn
Foley artist:Carsten Richter
Audio mixing:Ralf Krause
Music:Jens Quandt
  
Cast: 
Milan PeschelFrank Lange
Steffi KühnertSimone Lange
Talisa Lilli LemkeLilly
Mika SeidelMika
Ursula WernerSimones Mutter
Marie Rosa TietjenSimones Schwester
Otto MelliesFranks Vater
Christine SchornFranks Mutter
Bernhard SchützStefan
Thorsten MertenTumor
Inka FriedrichIna
  
Production company:Rommel Film e.K. (Berlin)
in co-production with:Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam)
in association with:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), iskremas Filmproduktions GmbH (Potsdam)
Producer:Peter Rommel
Producer (TV):Rosemarie Wintgen (RBB), Dagmar Mielke (RBB/Arte), Andreas Schreitmüller (Arte)
Unit production manager:Peter Hartwig
Shoot:01.11.2010-07.01.2011: Berlin, Teltow, Rüdersdorf, Krausnick-Wasserburg
Original distributor:Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG (Aschaffenburg)
Funding:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin)
Length:3000 m, 110 min
Format:35mm, 1:1,85
Picture/Sound:Farbe, Dolby
Rating:FSK-Prüfung (DE): 15.08.2011, 128930, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (FR): 05.2011, Cannes, IFF;
Kinostart (DE): 17.11.2011

Titles

Originaltitel (DE) Halt auf freier Strecke

Versions

Original

Length:3000 m, 110 min
Format:35mm, 1:1,85
Picture/Sound:Farbe, Dolby
Rating:FSK-Prüfung (DE): 15.08.2011, 128930, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (FR): 05.2011, Cannes, IFF;
Kinostart (DE): 17.11.2011
 

Awards

Forum für Filmschnitt und Montagekunst 2012
Filmstiftung NRW Schnitt Preis, Spielfilm
 
Deutscher Filmpreis 2012
Filmpreis in Gold, Bester Darsteller
Lola in Gold, Bester Spielfilm
Filmpreis in Gold, Bester Nebendarsteller
Filmpreis in Gold, Beste Regie
 
Verband der deutschen Filmkritik 2012
Bester Darsteller
Bester Film
 
Bayerische Filmpreis 2012
Beste Darstellerin
Bester Darsteller
Bester Film (ex aequo >Hotel Lux<)
 
FBW 2011
Prädikat: besonders wertvoll
 
IFF Cannes 2011
Bester Film, Un Certain Regard
 
Biberacher Filmfestspiele 2011
Goldener Biber