Alles wird gut

Alles wird gut

Deutschland 2012, Dokumentarfilm mit Spielhandlung

Inhalt

Der Regisseur Niko von Glasow dokumentiert in seinem Film die Proben zu einem von ihm selbst initiierten Bühnenprojekt. Glasow, selbst contergangeschädigt, hat für die Inszenierung eines humorvollen Theaterstücks 14 Schauspieler engagiert. Das Besondere bei der Sache: Das Ensemble besteht aus Profis und Laiendarstellern, einige davon behindert und einige nicht behindert. Weiterhin will er das Stück im Lauf der Proben von Grund auf mit den Schauspielern erarbeiten. Thema: Menschen mit verschiedenen "speziellen Bedürfnissen" wollen sich bei einer populären Castingshow bewerben.
Der Film konzentriert sich ganz auf die Entstehungs- und Probensituation, inklusive der teils temperamentvollen, teils amüsanten Diskussionen der Schauspieler: Man streitet miteinander, lacht miteinander und manche verlieben sich auch ineinander.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Niko von Glasow
Regie-Assistenz:Florian Caspar Seibel
Dramaturgie:Kiki von Glasow (Beratung)
Kamera:Sebastian Salanta, Markus Henkel, Anna Heinzig, Alexander Gheorghiu, Nico Randel
Licht:Gerd Weidig
Szenenbild:Kai C. Rudat
Kostüme:Kai C. Rudat
Schnitt:Mechthild Barth, Bernhard Reddig
Ton:Max Walter
Ton-Bearbeitung:Stephan Colli
Mischung:Falk Möller
  
Darsteller: 
Jana ZöllJana
Nico RandelNico
Mirco MonshausenMirco
Annika ReinickeBlondine
Manon WetzelManon
Jan DziobekJan
Marvin FuchsMarvin
Christina ZajberChristina
Sofia PlichSofia
Leslie MaderLeslie
Christiane GriebChristiane
Oliver GriceOliver
Milena GülyeyüzMilena
Bettina MuckenhauptMutter
  
Produktionsfirma:Palladio Film GmbH & Co. KG (Köln)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Bayerischer Rundfunk (BR) (München)
Produzent:Niko von Glasow, Sophie Seitz
Redaktion:Claudia Simionescu (BR), Sophie Seitz (WDR)
Ausführender Produzent:Hülya Israel
Line Producer:Florian Caspar Seibel
Produktionsleitung:Anne Mager
Supervision:Erhard Giesen
Post-Production:Sebastian Bonde
Dreharbeiten:01.12.2011-15.12.2012: Köln
Erstverleih:NFP Marketing & Distribution (Berlin)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:96 min
Format:XDCam HD, 1:1,78
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 22.07.2012, 133973, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.07.2012, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 01.11.2012

Titel

Originaltitel (DE) Alles wird gut
Weiterer Titel (DE) Shoot Me

Fassungen

Original

Länge:96 min
Format:XDCam HD, 1:1,78
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 22.07.2012, 133973, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.07.2012, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 01.11.2012
 

Auszeichnungen

FBW 2012
Dokumentarfilm des Monats
Prädikat: wertvoll