Ameisen gehen andere Wege

Ameisen gehen andere Wege

Deutschland 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

Der siebzehnjährige Richard hat sich freiwillig ins Jugendheim „Hahnhof“ eingewiesen, um nach dem Selbstmord des Vaters nicht zur Mutter zu müssen und in Ruhe sein Abi machen zu können. Richard ist einer, der sich raus hält, Berührung vermeidet; wohl fühlt er sich nur in der virtuellen Welt des Internet. Doch diese Möglichkeit des Rückzugs wird ihm im Heim genommen.

Es ist eine skurrile Ansammlung von Leuten, auf die Richard auf dem Hahnhof trifft, und er will mit all dem nichts zu tun haben. Wenn da nicht die Gleichaltrige Kyra wäre.

Kyra ist eine Außenseiterin wie Richard und doch ganz anders. Zwar gibt sie wie er nichts von sich preis, doch ist sie offen, direkt, spontan und handelt nach ihren Gefühlen – die oft widersprüchlicher nicht sein könnten. Ohne jede Scheu geht sie von Anfang an auf Richard zu, mischt sich ein, durchbricht seine Barrikaden.

Richard wehrt sich und gerät doch immer mehr in Kyras Bann. Er, der Angst hat vor Nähe, verliebt sich in dieses Mädchen, das vor allem eins will - weg. Weit weg.

Kyra will frei sein, frei vor allem von ihrer Vergangenheit. Doch die holt sie ein: Leni kommt ins Heim, die frühere Spielgefährtin aus der Nachbarschaft. Ein tief verletztes Mädchen, das Kyra unter ihre Fittiche nimmt und das sie letztlich doch nicht schützen kann. Genauso wenig, wie sie damals ihre Mutter schützen konnte. Als eine Tragödie passiert, ist Richard Kyras einziger Halt, ihre einzige Hilfe.

Quelle: Internationale Filmtage Hof 2011

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Catharina Deus
Regie-Assistenz:Johannes Disselhoff
Script:Jutta van Uffelen, Kathrin Kleyh
Drehbuch:Caroline Jung, Charlotte Wetzel, Ulli Stephan
Kamera:Marcel Reategui, Birgit Möller
Kamera-Assistenz:Anna Schenk, Matthias Hofmeister, Timothy Sedgwick
Steadicam:Harald Mellwig
Licht:Martin Lerche
Beleuchter:Phillip Krovoza
Kamera-Bühne:Ilan Sprafke
Ausstattung:Karin Betzler
Außenrequisite:Uli Friedrichs
Innenrequisite:Anna-Maria Thönelt, Asja Neumann
Maske:Marcela Barreto, Nadja Fröhlich
Kostüme:Frank Bohn
Schnitt:Halina Daugird
Schnitt-Assistenz:Claudia Trost
Ton:Magnus Pflüger
Ton-Assistenz:Robert Damrau
Stunt-Koordination:Ralf Haeger
Stunts:Alessija Lause
Casting:Suse Marquardt
Musik:Cassis B. Staudt
  
Darsteller: 
Henriette ConfuriusKyra
Tim Oliver SchultzRichard
Markus HeringKyras Vater
Paul GäblerTheo
Christian LöberLukas
Jacqueline MacaulayInes
Eileen ElxnatAmelie
Lili HeringLeni
Yvonne HoltschulteChrissie
Bastian KlangUwe
Ivo KortlangPixi
Hildegard KuhlenbergKate
Natascha LawiszusMiriam
Friederike LinkeSabine
Andreas NicklSebastian
Sven PippigWolf
Cornelius SchwalmSchlenkerpaule
Aylin TezelJasmin
Anselm SchreiberPhilipp
  
Produktionsfirma:Lichtblick Media Gmbh (Berlin)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz) (Das kleine Fernsehspiel)
Produzent:Martin Heisler
Produktionsleitung:Gabriele Simon
Aufnahmeleitung:Carola Freitag, Andreas Pilarczyk (Set), Tina-Yvonne Müller (Set)
Dreharbeiten:31.08.2010-11.10.2010: Brandenburg, Berlin
Filmförderung:Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:2547 m, 93 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 20.06.2011, 128182, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 26.10.2010, Hof, IFF

Titel

Originaltitel (DE) Ameisen gehen andere Wege
Weiterer Titel (DE) Die Lichtung
Arbeitstitel (DE) Kyra, Paris

Fassungen

Original

Länge:2547 m, 93 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 20.06.2011, 128182, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 26.10.2010, Hof, IFF
 

Auszeichnungen

Biberacher Filmfestspiele 2011
Schülerbiber
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche