Arschkalt

Arschkalt

Deutschland 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

Ex-Firmeninhaber und jetziger Tiefkühlkostlieferant Rainer Berg ist emotional so eingefroren wie die Ware, die er ausliefert. Eigentlich will er nur seine Ruhe. Zu dumm, dass sein neuer Partner, der redselige Ex-Friseur Tobias Moerer, nicht nur gern und viel plaudert, sondern Berg ihn auch erst dann loswerden kann, wenn er ihn zu einem guten Verkäufer gemacht hat. So lautet zumindest die Forderung der neuen Chefin. Eine Odyssee durch die norddeutsche Provinz, bei der sich eigentlich alles um die Auslieferung von Tiefkühlpizzen, Fischstäbchen und gefrorenen Garnelen drehen sollte, verlangt ihm deshalb jede Menge Teamgeist und noch mehr Geduld ab - nicht zuletzt, weil der Kühltransporter viel zu klein ist. Sie eröffnet ihm zwar auch die Chance, selbst wieder aufzutauen, doch damit fangen die Probleme erst richtig an.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:André Erkau
Drehbuch:André Erkau
Kamera:Dirk Morgenstern
Schnitt:Florian Miosge
Musik:Dürbeck & Dohmen (Köln)
  
Darsteller: 
Herbert KnaupRainer Berg
Johannes AllmayerTobias Moerer
Elke WinkensLieke van der Stock
Peter FrankeBerg Senior
Thorsten MertenAbteilungsleiter Gerhard
Mira ParteckeSteffi
Philipp HochmairEuropachef Weynfeld
Mira ParteckeSteffi
Johanna Katharina GeißlerPetra Rose
Kirsten BlockMargarinefrau
Johannes RotterSofa-Jogger
Heinz LievenStaatsanwalt
Nomena StrussKantinenmanagerin
Jochen SternSchwerhöriger Mann
Dagmar SachseFrau mit Schürze
Dorothea WaldaAlte Dame
Wolfgang RiehmArbeiter
Christian VennefrohneArbeiter
Marion BreckwoldtPflegerin
Wolfgang SuchnerPfarrer
  
Produktionsfirma:Wüste Film GmbH (Hamburg)
Produzent:Björn Vosgerau, Uwe Kolbe, Stefan Schubert, Ralph Schwingel

Alle Credits

Regie:André Erkau
Regie-Assistenz:Marco Postrak
Script:Kaija Helweg
Drehbuch:André Erkau
Kamera:Dirk Morgenstern
Kamera-Assistenz:Fee von Hase, Christian Kitscha
2. Kamera:Carol Burandt von Kameke
Steadicam:Florian Klos
Standfotos:Marion von der Mehden
Titelgrafik:Lena Dickmann
Licht:Martin Bourgund
Kamera-Bühne:Boris Heide
Szenenbild:Peter Robert Schwab
Außenrequisite:Gabriele Hochheim
Innenrequisite:Christoph Birth
Animation:Lena Dickmann (Motion Graphics)
Maske:Sonja Fischer, Dorit Krieger
Kostüme:Lore Tesch
Schnitt:Florian Miosge
Ton:Matthias Haeb
Ton-Assistenz:Jörg Pakusch
Casting:Deborah Congia
Musik:Dürbeck & Dohmen (Köln)
  
Darsteller: 
Herbert KnaupRainer Berg
Johannes AllmayerTobias Moerer
Elke WinkensLieke van der Stock
Peter FrankeBerg Senior
Thorsten MertenAbteilungsleiter Gerhard
Mira ParteckeSteffi
Philipp HochmairEuropachef Weynfeld
Mira ParteckeSteffi
Johanna Katharina GeißlerPetra Rose
Kirsten BlockMargarinefrau
Johannes RotterSofa-Jogger
Heinz LievenStaatsanwalt
Nomena StrussKantinenmanagerin
Jochen SternSchwerhöriger Mann
Dagmar SachseFrau mit Schürze
Dorothea WaldaAlte Dame
Wolfgang RiehmArbeiter
Christian VennefrohneArbeiter
Marion BreckwoldtPflegerin
Wolfgang SuchnerPfarrer
  
Produktionsfirma:Wüste Film GmbH (Hamburg)
in Co-Produktion mit:Wüste Film West GmbH (Köln), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Björn Vosgerau, Uwe Kolbe, Stefan Schubert, Ralph Schwingel
Co-Produzent:Hejo Emons
Redaktion:Christian Cloos (ZDF), Doris Hepp (Arte)
Produktionsleitung:Christian Vennefrohne
Aufnahmeleitung:Sören Bode, Maria Hoffmann (Set), Hagen Diercksen (Motiv)
Produktions-Assistenz:Jörg Lassak
Dreharbeiten:20.09.2010-30.10.2010: Hamburg, Bremerhaven, NRW
Erstverleih:NFP Marketing & Distribution (Berlin)
Filmförderung:nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) (Hamburg)
Länge:2429 m, 89 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 14.07.2011, 128500, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 21.07.2011

Titel

Originaltitel (DE) Arschkalt

Fassungen

Original

Länge:2429 m, 89 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 14.07.2011, 128500, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 21.07.2011
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Besucherzahlen

47.651 (Stand: August 2011)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche