Aus der Tiefe des Raumes

Aus der Tiefe des Raumes

Deutschland 2004, Spielfilm

Inhalt

Das Rheinland der 60er Jahre. Hans Günter, ein schüchterner junger Mann Mitte 20, geht einem ungewöhnlichen Hobby nach: Er spielt Tipp-Kick, beherrscht das Tischfußballspiel mit den kleinen Metallmännchen auf höchstem Niveau. Bei einem wichtigen Tipp-Kick-Turnier, bei dem er sich für die deutsche Meisterschaft qualifiziert, lernt Hans Günter die gleichaltrige Fotografin Marion kennen. Überraschend für beide, endet die zarte Romanze gleich in der ersten Nacht in Marions Schlafzimmer.

Dieser Akt bleibt auf ungewöhnlichste Weise nicht folgenlos: Durch eine Verkettung von Zufällen landet zur gleichen Zeit Hans Günters Lieblings-Tipp-Kick-Männchen, die Nummer 10, in Marions Badewanne, in der sich verschiedene Fotochemikalien zu einer Art Ursuppe zusammengebraut haben. Unerklärliche chemische Reaktionen erwecken in dieser Nacht Nummer 10 zu einem ausgewachsenen, lebendigen Wesen, das nicht nur die kleine Welt seines Besitzers durcheinander bringt, sondern noch viel größere Weiten erobern wird. Zunehmend reift Nummer 10 heran zu einem stattlichen jungen Mann namens Günter mit langem, stets akkurat gescheiteltem Blondhaar und Schuhgröße 47, der den Standfußball wie kein anderer beherrscht. Einer der bekanntesten deutschen Fußballstars der 70er Jahre ist geboren…
Mit seinem Erstlingsspielfilm "Aus der Tiefe des Raumes" zaubert der bekannte Theaterregisseur Gil Mehmert eine liebenswert-skurrile Erklärung für die Entstehung der Fußball-Legende Günter Netzer.

Quelle: 55. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Gil Mehmert
Drehbuch:Gil Mehmert
Kamera:Bella Halben
Schnitt:Bernd Schlegel
Musik:Axel Haas, Gerd Baumann, Stefan Noelle
  
Darsteller: 
Arndt Schwering-SohnreyHans Günter
Eckhard PreußKicker Günter
Mira BartuschekFotografin Marion
Sandra S. LeonhardHannelore
Christoph Maria HerbstTrainer
Karl KorteAlter Hans Günter
Raffaele BonazzaRolf
Meike SchlüterNachtschwester
Tobias BeyerKrankenpfleger
Michael SiderisTitelverteidiger
André MeyerTurnierleiter Joachim
Felix VörtlerMeister
Thorsten KrohnPantomime
Jost GrixMaskenbildner
Tana SchanzaraSpielzeugverkäuferin
Lucas GregorowiczProtokollant
Klaas SchrammTurnierleiter
Jürgen SarkissBetreuer
Rolf KriegHans-Hubert
Valeri KossoiHausmeister
Markus KiepeSchiedsrichter
Matthias GrundigLinienrichter
Daniel BergerTipp-Kick-Kamerad
  
Produktionsfirma:Lieblingsfilm GmbH (München)
Produzent:Philipp Budweg, Johannes Schmid

Alle Credits

Regie:Gil Mehmert
Drehbuch:Gil Mehmert
Idee:Gil Mehmert, Eckhard Preuß
Kamera:Bella Halben
Ausstattung:Alissa Kolbusch, Johannes Sternagel, Claudia Karpfinger (Set Decorator)
Maske:Julia Lechner, Sonja Fischer
Kostüme:Steffi Bruhn
Schnitt:Bernd Schlegel
Ton-Design:Michael Stecher, Tom Lesiuk
Ton:Olaf Gross
Mischung:Michael Stecher, Tom Lesiuk
Casting:Daniela Tolkien
Musik:Axel Haas, Gerd Baumann, Stefan Noelle
  
Darsteller: 
Arndt Schwering-SohnreyHans Günter
Eckhard PreußKicker Günter
Mira BartuschekFotografin Marion
Sandra S. LeonhardHannelore
Christoph Maria HerbstTrainer
Karl KorteAlter Hans Günter
Raffaele BonazzaRolf
Meike SchlüterNachtschwester
Tobias BeyerKrankenpfleger
Michael SiderisTitelverteidiger
André MeyerTurnierleiter Joachim
Felix VörtlerMeister
Thorsten KrohnPantomime
Jost GrixMaskenbildner
Tana SchanzaraSpielzeugverkäuferin
Lucas GregorowiczProtokollant
Klaas SchrammTurnierleiter
Jürgen SarkissBetreuer
Rolf KriegHans-Hubert
Valeri KossoiHausmeister
Markus KiepeSchiedsrichter
Matthias GrundigLinienrichter
Daniel BergerTipp-Kick-Kamerad
  
Produktionsfirma:Lieblingsfilm GmbH (München)
in Co-Produktion mit:die film gmbh (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:FirstMovieProgram
Produzent:Philipp Budweg, Johannes Schmid
Co-Produzent:Dieter Ulrich Aselmann, Robert Marciniak, Christiane M. Conradi
Redaktion:Lucas Schmidt
Herstellungsleitung:René Löw
Erstverleih:Timebandits Films GmbH (Potsdam)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden) (Drehbuchförderung)
Länge:2423 m, 88 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.10.2004, 100236, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 27.10.2004, Hof, Hofer Filmtage;
Kinostart (DE): 16.12.2004;
TV-Erstsendung: 02.06.2006, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Aus der Tiefe des Raumes

Fassungen

Original

Länge:2423 m, 88 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.10.2004, 100236, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 27.10.2004, Hof, Hofer Filmtage;
Kinostart (DE): 16.12.2004;
TV-Erstsendung: 02.06.2006, ZDF
 

Auszeichnungen

, Nachwuchsproduzentenpreis der VGF, Berndt-Media-Preis
Bayerischer Filmpreis 2005
 
Kinofest Lünen 2004
 
FBW 2004
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (19)

Besucherzahlen

6.390 (Stand: Dezember 2004), Quelle: FFA

Literatur

KOBV-Suche