Baader

Baader

Deutschland 2001/2002, Spielfilm

Inhalt

Christopher Roths Film über Andreas Baader, der in der Nacht vom 17. auf den 18. Oktober 1977 als führendes RAF-Mitglied zusammen mit Jan Carl Raspe und Gudrun Ensslin im Untersuchungsgefängnis Stuttgart-Stammheim ums Leben kam, erzählt sehr frei die Geschichte eines bundesrepublikanischen Outlaws.

Grobkörnige Nahaufnahmen, Baaders Gesicht im Halbschatten, Zigarette im Mundwinkel, Zeitlupe, Formatwechsel, Zeitsprünge in der Erzählung, Collagen mit Dokumentaraufnahmen zu Songs von Can oder Trans Am – so entwirft sich eine Geschichte zu Andreas Baader zwischen 1967 und 1972. Die Schwerpunkte seines Lebenswegs zeigen Autodiebstähle, Drogen, Baaders führende Teilnahme am Widerstand der RAF und seine Beziehung zu Gudrun Ensslin sowie zu Ulrike Meinhof. Zu der spekulativen Filmerzählung erklärt Regisseur Roth: "Ein Dokudrama oder ein Dokumentarfilm ist es auf keinen Fall. Der Film fiktionalisiert bewusst und endet ja auch mit einer relativ dreisten Lüge, um zu sagen: Das ist Fiktion. "

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Christopher Roth
Regie-Assistenz:Barbara Gies, Eckhard von Busekist
Drehbuch:Christopher Roth, Moritz von Uslar
Kamera:Jutta Pohlmann, Bella Halben
Kamera-Assistenz:Leah Striker
Ausstattung:Attila Saygel, Oliver Krönke, Tobias Nolte
Maske:Daniel Schröder
Kostüme:Nicole Fischnaller, Carmen Stahlhoven
Schnitt:Barbara Gies, Christopher Roth
Schnitt-Assistenz:Jonathan Schmidt-Ott
Ton-Design:Kai Tebbel
Ton:Corinna Zink, Shide Makkynejád
Ton-Assistenz:Johannes Grehl, Stephan Stoyke
Mischung:Max Rammler-Rogall
Musik Sonstiges:Bob Last (Musikauswahl)
  
Darsteller: 
Frank GieringAndreas Baader
Laura TonkeGudrun Ensslin
Vadim GlownaPolizeipräsident Kurt Krone
Birge SchadeUlrike Meinhof
Jana PallaskeKarin
Michael SiderisKurt Wagner
Sebastian WebersteinErwin
Hinnerk SchönemannVictor
Sarah RiedelInga
Bettina HoppeBirgit
Andreas HoferZiebland
Urs Fabian WinigerTony
Anna BöttcherMarion
Angie OjciecClaudia
Daniel KraussDiedrich
Bastian TrostJan
Michael GüntherRossmann
Can TaylanlarMario
Peter RühringPastor
Ludger BlankePolizist
Wolfgang RiehmTagesschausprecher
Thomas FreyKanzleramtsminister
Eric P. CasparInnenminister
  
Sprecher:Kaspar Eichel, Rainer Gerlach, Norbert Langer, Bernhard Völger, Helmut Krauss
Produktionsfirma:72 Film GmbH & Co. KG (Berlin)
in Co-Produktion mit:Spiel.Film Produktions GmbH (München)
in Zusammenarbeit mit:Leading Edge S.l. (Barcelona)
Produzent:Stephan Fruth, Mark Gläser, Christopher Roth
Co-Produzent:Mark Egerton
Produktionsleitung:Johannes Rexin
Aufnahmeleitung:Bernd Gedeck, Christoph Renger
Dreharbeiten:01.02.2001-30.04.2001: Berlin und Umgebung, Umgebung von Barcelona, Almeria
Erstverleih:Prokino Filmverleih GmbH (München)
Länge:3138 m, 115 min
Format:16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 23.07.2002, 91248, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 15.02.2002, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 17.10.2002;
TV-Erstsendung: 01.11.2006, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Baader

Fassungen

Original

Länge:3138 m, 115 min
Format:16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 23.07.2002, 91248, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 15.02.2002, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 17.10.2002;
TV-Erstsendung: 01.11.2006, ARD
 

Auszeichnungen

IFF Berlin 2002
Alfred-Bauer-Preis
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (7)

Besucherzahlen

27.570 (Stand: 2002), Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

24.06.2010 | 13:19 Uhr

Literatur

KOBV-Suche