Biester

Biester

Frankreich / Deutschland 1995, Spielfilm

Inhalt

Schweigsam, aber zuverlässig arbeitet das Dienstmädchen Sophie im Haus der wohlhabenden und vornehmen Familie Lelievre. Ihre Arbeitgeber sind äußerst zufrieden mit ihr und finden nur etwas merkwürdig, dass Sophie ihre Abende stets alleine vor dem Fernseher verbringt. Als Sophie zufällig die Postangestellte Jeanne kennen lernt, eine lebenslustige und selbstbewusste Frau, und sich mit ihr anfreundet, zeigt diese sich gleich äußerst neugierig in Bezug auf ihre Arbeitgeber. Aus ihrer Verachtung für die bourgeoise Familie erwächst schließlich ein unheilvoller Plan.

Claude Chabrols Film setzt Ruth Rendells Roman "A Judgment in Stone" als eine kammerspielartige Studie über Machtstrukturen um.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Claude Chabrol
Regie-Assistenz:Cécile Maistre, Daphne Rosenbom, Pierre Amengol, Anne Perron
Script:Aurore Chabrol
Drehbuch:Caroline Eilacheff, Claude Chabrol
hat Vorlage:Ruth Rendell (Roman "A Judgement In Stone")
Kamera:Bernard Zitzermann
Kameraführung:Michel Thiriet
Kamera-Assistenz:Sophie Charrière, Fabienne Delaleau
2. Kamera:Charlet Recors (Luftaufnahmen), Vincent Kotwas (Luftaufnahmen)
Standfotos:Jérémie Nassif
Licht:Eric Barbaillon, Richard Vidal, Michel Garcon, Jean-Pierre Baronsky
Ausstattung:Daniel Mercier
Requisite:Didier Dubedout, Vincent Stadelmann, Pierre Galliard, Marie Taulen, Ivan Niclass, Jean-Paul Trincat
Bühne:Eric Bonnaire, Jean-Baptiste Dutreix, Dominique Robert
Maske:Jocelyne Lemery, Cédric Chami, Thi Loan Nguyen
Kostüme:Corinne Jorry
Garderobe:Anne-Marie Castano-Padovan, Paule Mangenot, Hélène Robin
Frisuren:Thi Loan Nguyen
Schnitt:Monique Fardoulis
Schnitt-Assistenz:Florence Poulin, Olivier Rossignol
Ton:Jean-Bernard Thomasson
Ton-Assistenz:Jean-Louis Lebras, Philippe Richard, Christian Fontaine
Geräusche:Gadou Naudin, André Naudin
Mischung:Claude Villand
Beratung:Caroline Eliacheti
Spezialeffekte:Jean-Pierre Moricourt, Dominique Collodant
Musik:Matthieu Chabrol
Dirigent:Laurent Petitgand
Musik Sonstiges:Ernest Chausson (Zusätzliche Musik), Wolfgang Amadeus Mozart (Zusätzliche Musik), Edward Elgar (Zusätzliche Musik)
  
Darsteller: 
Isabelle HuppertJeanne
Sandrine BonnaireSophie
Jean-Pierre CasselGeorge Lelièvre
Jacqueline BissetCatherine Lelièvre
Virginie LedoyenMelinda
Valentin MerletGilles
Julien RochefortJeremie
Dominique FrotMme Lantier
Jean-Francois PerrierPriester
Philippe Le CoqPhilippe
Yves VerhoevenBotenjunge
Philippe Languille
Christophe Lemoine
Melanie Maudre
Jean-Pierre Descheix
David Gabison
Claire Ifrane
Joelle Legua
Sarah Maze-Lauray
Claire-Marie Dentraygues
Alain Francoise
Claire Chiron
Pierre Gondard
Christine Melcer
Ludovic Brillant
Serge Rousseau
Penny Fairclough
  
Produktionsfirma:Hallelujah-Film GmbH (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz), MK 2 Productions S.A. (Paris), Prokino Filmproduktion GmbH (München), France 3 Cinéma S.A. (Paris), Olga-Film GmbH (München)
in Zusammenarbeit mit:Canal + (Paris), Les Productions Traversière
Produzent:Marin Karmitz
Co-Produzent:Ira von Gienanth
Redaktion:Christoph Holch
Produktionsleitung:Yvon Crenn
Aufnahmeleitung:Catherine Pierrat
Dreharbeiten:1995: Bretagne (St. Malo, Saint Coulomb)
Verleih:Prokino plus Filmvertriebsgesellschaft mbH, München
Filmförderung:Centre National de la Cinématographie (C.N.C.) (Paris), SNCF (?), Procirep (Paris)
Länge:3054 m, 111 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 06.10.1995, 73949, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 02.11.1995

Titel

Originaltitel (FR) La cérémonie
Originaltitel (DE) Biester
Arbeitstitel (DE) Die Analphabetin

Fassungen

Original

Länge:3054 m, 111 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 06.10.1995, 73949, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 02.11.1995
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (7)

Materialien

Besucherzahlen

159.665 (Stand: 1996), Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche