Die große Stille

Die große Stille

Deutschland / Schweiz 2002-2005, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über das Leben in der "Grande Chartreuse", dem Mutterkloster des legendären Schweigeordens der Karthäuser-Mönche. "Die große Stille" ist der erste Film, der jemals in dem Kloster gedreht werden durfte. Ohne Musik, Interviews oder Kommentare beobachtet der Film den stummen, von Ritualen geprägten Alltag im Kloster.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Wundervoller, mutiger Film - unbedingt sehenswert..

Mutig? Na und ob! Erstens einmal weil der Regisseur es ausgehalten hat, 16(!!) Jahre auf die Drehgenehmigung zu warten. Und wer traut sich sowas schon in unserer schnellebigen Zeit.
Und zweitens weil er sich auf die Stille eingelassen hat und sie so wiedergegeben hat wie ER sie erlebe. Andere hätte vielleicht ein gefälliges Musikbett im Stil von "Enigma" unterlegt oder den Zuschauer mit endlosen Kommentaren sekkiert...nicht so Philip Gröning. Und allein DAS ist schon ein starkes Stück! Dieser Film ist eine Zumutung - genau so wie das Leben in der Grande Chartreuse eine Zumutung ist. Entweder man lässt sich darauf ein- und zwar mit Haut und Haaren - oder man scheitert. Diesen Film muss man mehr als einmal anschauen - muss sich vertiefen in die intensiven Beobachtungen der Kamera die bis ins Kleinste gehen (hinreißend die Großaufnahme eines Löwenzahns während eines Sommerregens..) - und wenn er zu Ende ist, wird er eine Sehnsucht zurück lassen: nach Stille, nach Kontemplation , nach Sinnhaftigkeit...

Credits

Alle Credits

Regie:Philip Gröning
Drehbuch:Philip Gröning
Drehbuch-Mitarbeit:Nicolas Humbert
Kamera:Philip Gröning, Anthony Dod Mantle (2. Stab), Marcus Winterbauer (2. Stab)
Schnitt:Philip Gröning, Karl Riedl (kreative Beratung)
Schnitt-Assistenz:Daniela Drescher, Maiken Priedemann, Antje Ulrich
Ton:Philip Gröning
Mischung:Michael Kranz, Benjamin Rosenkind
Produktionsfirma:Philip Gröning Filmproduktion (Düsseldorf), Bavaria Film GmbH (München-Geiselgasteig), Cine Plus Media Service GmbH & Co. KG (Berlin), Ventura Film S.A. (Meride), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)/Arte (Mainz), Radiotelevisione della Svizzera Italiana (TSI) (Lugano)
Produzent:Philip Gröning, Michael Weber, Andres Pfäffli, Elda Guidinetti
Co-Produzent:Frank Evers
Redaktion:Walter Greifenstein, Anne Even, Luisella Realini, Alberto Chollet
Ausführender Produzent:Jörg Schulze, Philip Gröning
Herstellungsleitung:Jörg Schulze, Michael Stricker
Produktionsleitung:Kerstin Ameskamp, Jutta Doberstein, Jana Götze, Claudia Voigt
Dreharbeiten:07.2002-01.2003: Karthäuser-Kloster La Grande Chartreuse (Frankreich)
Erstverleih:X Verleih AG (Berlin)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:4572 m, 167 min
Format:16mm - Blow-Up 35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 07.10.2005, 103902, ohne Altersbeschränkung, feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 04.09.2005, Venedig, IFF - Horizonte;
Erstaufführung (DE): 10.2005, Leipzig, IFF Wettbewerb;
Kinostart (DE): 10.11.2005;
TV-Erstsendung (DE FR): 29.10.2007, Arte

Titel

Originaltitel (DE CH) Die große Stille
Verleihtitel (CH) Le grand silence
Verleihtitel (US) Into Great Silence

Fassungen

Original

Länge:4572 m, 167 min
Format:16mm - Blow-Up 35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 07.10.2005, 103902, ohne Altersbeschränkung, feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 04.09.2005, Venedig, IFF - Horizonte;
Erstaufführung (DE): 10.2005, Leipzig, IFF Wettbewerb;
Kinostart (DE): 10.11.2005;
TV-Erstsendung (DE FR): 29.10.2007, Arte
 

Auszeichnungen

, Dokumentarfilmpreis
Europäischer Filmpreis 2006
Prix Arte - Bester Dokumentarfilm
 
FICCO Mexico City 2006
Lobende Erwähnung
 
Verband der deutschen Filmkritik 2006
Preis der deutschen Filmkritik, Bester Dokumentarfilm
 
Bayerischer Filmpreis 2006