Eine lange Nacht

Eine lange Nacht

Deutschland 2011/2012, Kurz-Spielfilm

Inhalt

Julia ist zerrissen. Während ihr Freund Hannes Familienpläne schmiedet, träumt sie insgeheim davon, die Kleinstadt für immer hinter sich zu lassen. Als ein Koffer voller Geld aus einem Banküberfall vor ihren Füßen landet, sehen beide darin die Möglichkeit, ihre Träume zu verwirklichen. Doch in einer einzigen schicksalhaften Nacht steigt der Preis für das Geld ins Unermessliche. Und nur Julia ist bereit, ihn zu bezahlen.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2012

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Jan Haering
Regie-Assistenz:Silvia Stein
Drehbuch:Roderick Warich, Jan Haering
Kamera:Lukas Steinbach
Kamera-Assistenz:Christina Heeck, Claire Jahn
Steadicam:Christopher McKissick
Standfotos:Laura Schleicher
Licht:J. Paul Fahle
Ausstattung:Karolin Leshel (Szenenbild)
Maske:Nicole Durovic
Kostüme:Tina Eckhoff
Schnitt:Anna-Kristin Nekarda
Ton-Design:Simon Wirtz
Musik:Moritz Schmittat
  
Darsteller: 
Alice DwyerJulia
Hanno KofflerHannes
Andreas PattonStefan
Florian StammLaurent Cadavre
  
Produktionsfirma:Filmakademie Baden-Württemberg GmbH (Ludwigsburg)
Produktionsleitung:Christian Schega
Aufnahmeleitung:Johannes Jancke (Set)
Länge:30 min
Format:HDCam
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb

Titel

Originaltitel (DE) Eine lange Nacht

Fassungen

Original

Länge:30 min
Format:HDCam
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche