Faust Sonnengesang

Faust Sonnengesang

Deutschland 2011/2012, Experimentalfilm

Inhalt

"Faust Sonnengesang" ist ein opulenter und betörender Klang- und Bilderrausch: Die faustische Suche nach dem Augenblick, der doch verweilen solle, wird zu einer assoziativen Reise in nahe und ferne Regionen, in die jüngste und fernste Vergangenheit und zu einer Erkundung ihrer Zeichen und Mythen. Autor und Regisseur Werner Fritsch, der auch für die Bühne und den Hörfunk arbeitet, verknüpft synästhetisch Hör-, Seh- und Denkerlebnisse.

Quelle: Deutsches Filmmuseum

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Werner Fritsch
Drehbuch:Werner Fritsch
Kamera:Werner Fritsch
Schnitt:Werner Fritsch
Sprecher:Ulrich Matthes, Jens Harzer, Corinna Harfouch, Angela Winkler, Käthe Reichel, Jennifer Minetti, Irm Hermann, Maria Happel
Produktionsfirma:Werner Fritsch Filmproduktion (Tischenreuth)
im Auftrag von:BR-alpha (München)
Länge:180 min
Bild/Ton:Farbe
Aufführung:Aufführung (DE): 10.06.2016, Frankfurt am Main, Kino des deutschen Filminstituts

Titel

Originaltitel (DE) Faust Sonnengesang

Fassungen

Original

Länge:180 min
Bild/Ton:Farbe
Aufführung:Aufführung (DE): 10.06.2016, Frankfurt am Main, Kino des deutschen Filminstituts
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche