Nach fünf im Urwald

Nach fünf im Urwald

Deutschland 1995, Spielfilm

Inhalt

Hans-Christian Schmids hoch gelobtes Kinodebüt erzählt von der 17-jährigen Anna, die mit ihren spießigen Eltern in einer biederen deutschen Kleinstadt lebt. Annas großer Traum ist es, als Sängerin Karriere zu machen. Aber nachdem bei ihrer ausgelassenen, Joint-geschwängerten Geburtstagsparty das elterliche Haus in ein Schlachtfeld verwandelt wurde, bekommt Anna Hausarrest – obwohl sie doch bereits seit Wochen einem Werbefilm-Casting in München entgegenfiebert.

Kurz entschlossen reißt Anna aus und fährt gemeinsam mit ihrem heimlichen Verehrer, dem schüchternen Simon, ohne das Wissen ihrer Eltern nach München. Während Anna in der schicken Metropole eine ereignisreiche, von herben Enttäuschungen und lehrreichen Erfahrungen geprägte Nacht durchlebt, begeben sich ihre Eltern gemeinsam mit den besorgten Eltern Simons auf eine nicht minder turbulente Suche nach ihren Kindern.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hans-Christian Schmid
Regie-Assistenz:Nils-Morten Osburg
Script:Sandra Barger
Drehbuch:Hans-Christian Schmid
Drehbuch-Mitarbeit:Michael Gutmann
Drehbuch Sonstiges:David Howard (Drehbuch-Betreuung)
Kamera:Klaus Eichhammer
Kamera-Assistenz:Kai Rostásy
Material-Assistenz:Daniela Knapp, Nathalie Wiedemann
Standfotos:Sascha Chowdhury
Licht:Marc Wassmann, Stefan Eberlein (Assistenz)
Kamera-Bühne:Christian Paschoud
Ausstattung:Michaela Quast, Claudia Styrsky (Dekorationsbau), Stefan Pfeiffer (Außenbau)
Außenrequisite:Ala Tantz
Innenrequisite:Dorothee Zollner
Bühne:Stefan Panz, Richard Malley, Michael Schiederer
Titel:Claudia Becker
Maske:Julia Schlotke
Spezial-Maske:Mary Wiecha
Kostüme:Ruth Bahmann
Garderobe:Florian Noll
Schnitt:Hansjörg Weißbrich
Schnitt-Assistenz:Anke Schmidt
Ton-Schnitt:Britta Olivia Götz
Ton:William Franck
Ton-Assistenz:Christian Czako
Musik-Tonaufnahme:Achim Schnall (Musik-Mischung)
Geräusche:Jo Fürst
Mischung:Jan Bennert
Ton Sonstiges:Rudi Preusser (Atmo-Vertonung)
Sonstiges:Monika Lindemeyer (Tiertrainerin)
Musik:Rainer Michel
Musik Sonstiges:Georg Naschke (Musik-Beratung)
  
Darsteller: 
Franka PotenteAnna
Axel MilbergWolfgang
Dagmar ManzelKarin
Farina BrockClara
Sibylle CanonicaJohanna
Peter EnderOliver
Thomas SchmauserSimon
Johann von BülowNick
Max UrlacherBen
Nathalie SeeligZille
Karl-Heinz VietschHerr Neugert
Simone AscherMelanie
Matthias BeierMark
Stefan HunsteinMann mit Glatze
Alexander WagnerFotograf
Wilfried HochholdingerRegisseur
Michael TschernowAusstatter
Meike SchlüterCastingfrau
Carina BraunschmidtRegieassistentin
Arnd KlawitterTankwart
Werner AbrolatTanzlehrer
Götz OttoTürsteher
Julia ThurnauNicks Freundin
Wolfgang LieberwirthBassist im Übungsraum
Kerstin PfauSängerin beim Casting
Mark WetteJosi
Pierre SoldatenkoAlbert
Markus NauEnno
Deniz GüvenSilke
Yörn KnebelHanno
Christian FingerPartygast
Matthias von WallbrunnPartygast
Joyan CvetkovskiPartygast
Andrea MesserschmidPartygast
  
Produktionsfirma:Claussen + Wöbke Filmproduktion GmbH (München-Geiselgasteig), Südwestfunk (SWF) (Baden-Baden), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Arte G.E.I.E. (Straßburg)
Produzent:Jakob Claussen, Thomas Wöbke
Redaktion:Christina Undritz, Christian Granderath, Georg Steinert, Susan Schulte
Herstellungsleitung:Uli Putz
Produktionsleitung:Jimmy C. Gerum
Aufnahmeleitung:Veronika Bauriedl, Sigi Fischer
Produktions-Assistenz:Barbara Bauriedl, Almuth Pfaff, Nora Ferber
Dreharbeiten:05.1995-08.1995: München und Umgebung
Länge:2706 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.02.1996, 74824, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 27.10.1995, Hof, IFF;
TV-Erstsendung (DE FR): 03.10.1997, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Nach fünf im Urwald

Fassungen

Original

Länge:2706 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.02.1996, 74824, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 27.10.1995, Hof, IFF;
TV-Erstsendung (DE FR): 03.10.1997, Arte
 

Auszeichnungen

Hofer Filmtage 1995
Eastman Förderpreis