Romeos

Romeos

Deutschland 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

Lukas, gerade 20 geworden, steckt mitten in seiner männlichen Pubertät, medizinisch eingeleitet, da er als Mädchen geboren wurde. Voller Tatendrang tritt er sein neues Großstadtleben an, doch schon gleich bei seiner Ankunft gibt es einen verpatzten Start: Als einziger Junge wird Lukas nicht im Zivi-, sondern im Schwesternwohnheim einquartiert. Was für andere nur verwunderlich wäre, ist für Lukas stressiger Alltag: Transgender zu sein bedeutet nämlich immer wieder, in falsche Schubladen gesteckt zu werden. Glücklicherweise hält seine beste Freundin Ine zu ihm und reißt ihn sofort mit in ihr exzessives Partyleben. Unerwartet befindet sich Lukas inmitten eines neuen Freundeskreises und auch gleich seines ersten Flirts – mit dem draufgängerischen und äußerst attraktiven Fabio. Und der verkörpert alles, was Lukas fehlt: überproportionales Selbstvertrauen und hocherotisches Mannsein. Wie aber offenbart man jemandem seine Transsexualität, für den Männlichkeit so wichtig ist? Aus dem anfänglichen Sog zwischen den beiden Jungs entwickelt sich langsam immer mehr – bis Fabio hinter das Geheimnis von Lukas’ Identität kommt und nun alle gezwungen sind, für ihre Gefühle etwas zu riskieren.

Sabine Bernardi: "Transgender hat meinen Blick auf Identität sehr verändert, und so wollte ich mit ′Romeos′ von dem Mut eines jungen Menschen erzählen, so zu leben, wie es ihm entspricht. Emotional ging es mir dabei weniger um dessen innere Zerrissenheit, sondern vielmehr um seine Sehnsüchte und Bedürfnisse, als Mensch glücklich zu werden. Deshalb ist ′Romeos′ eine Liebesgeschichte, durchaus humorvoll und manchmal auch ein bisschen frech, stets aber mit der Haltung, dass die Identität eines Menschen in einem selber liegt."

Quelle: 61. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Sabine Bernardi
Drehbuch:Sabine Bernardi
Kamera:Moritz Schultheiß
Schnitt:Renate Salazar Ivancan
Musik:Roland Appel
  
Darsteller: 
Rick OkonLukas
Maximilian BefortFabio
Liv Lisa FriesIne
Felix BrockeSven
Silke GeertzPflegedienstleiterin Annette
Gilles TschudiHerr Boeken
Sigrid BurkholderLukas’ Mutter
Johannes SchwabLukas’ Vater
Tessa LukatLeila
Ben GageikSvens Freund
Karin HessPflegerin Jessy
Mira Helene Benser1. Pflegerin
Lilli Lorenz2. Pflegerin
Julia SchäfleBlondie
Juliane KnoppekJaqueline
Tolga HaliciTyp im Auto
Michael NeupertBetrunkener
Michael KühlTyp auf Party
Peter FoyseZivi Marcus
Kevin Gonska2. Zivi
Andreas Löbsack3. Zivi
Daniel RodicMassimo
Rolf DöringAlter Mann
Luciana CagliotiFabios Mutter
Antonio BaiuncoFabios Vater
Kenny MichelsBloggercommunity
Carmelo MessinaBloggercommunity
Ace KüpperBloggercommunity
  
Produktionsfirma:Boogiefilm (Köln)
Produzent:Kristina Löbbert, Jana Velber

Alle Credits

Regie:Sabine Bernardi
Regie-Assistenz:Michael Löseke
Drehbuch:Sabine Bernardi
Kamera:Moritz Schultheiß
Kamera-Assistenz:Frederik Tegethoff
Kamera-Überwachung:Jens Mackeldey
Standfotos:Tom Trambow, Martin Menke
Licht:Jens Mackeldey
Beleuchter:Gil Ribeiro
Ausstattung:Dominik Benninghaus, Christiane Schmid (Szenenbild)
Requisite:Charlotte Ann-Marie Rolfes
Außenrequisite:Katharina Runge
Maske:Simone Schlimm, Jenny Uhlig
Kostüme:Verena Reuter
Garderobe:Vanessa Horsmann
Schnitt:Renate Salazar Ivancan
Schnitt-Assistenz:Nicole Schmeier, Jan Henrik Pusch
Ton-Design:Luigi Rensinghoff
Ton:Constantin Bömers
Ton-Assistenz:Christian Ludwig
Casting:Iris Baumüller-Michel, Laura Solbach, Christos Giatagantzidis
Musik:Roland Appel
  
Darsteller: 
Rick OkonLukas
Maximilian BefortFabio
Liv Lisa FriesIne
Felix BrockeSven
Silke GeertzPflegedienstleiterin Annette
Gilles TschudiHerr Boeken
Sigrid BurkholderLukas’ Mutter
Johannes SchwabLukas’ Vater
Tessa LukatLeila
Ben GageikSvens Freund
Karin HessPflegerin Jessy
Mira Helene Benser1. Pflegerin
Lilli Lorenz2. Pflegerin
Julia SchäfleBlondie
Juliane KnoppekJaqueline
Tolga HaliciTyp im Auto
Michael NeupertBetrunkener
Michael KühlTyp auf Party
Peter FoyseZivi Marcus
Kevin Gonska2. Zivi
Andreas Löbsack3. Zivi
Daniel RodicMassimo
Rolf DöringAlter Mann
Luciana CagliotiFabios Mutter
Antonio BaiuncoFabios Vater
Kenny MichelsBloggercommunity
Carmelo MessinaBloggercommunity
Ace KüpperBloggercommunity
  
Produktionsfirma:Boogiefilm (Köln)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz) (Das kleine Fernsehspiel)
Produzent:Kristina Löbbert, Jana Velber
Co-Produzent:Clarens Grollmann, Fritjof Hohagen
Redaktion:Katharina Dufner (ZDF)
Herstellungsleitung:Kristina Löbbert, Jana Velber
Produktionsleitung:Jens Freels
Aufnahmeleitung:Andreas Jupe, Andreas Kohn, Sebastian Kowalke (Set)
Dreharbeiten:27.07.2010-24.08.2010: Köln
Erstverleih:Pro-Fun Media Filmverleih GmbH (Frankfurt am Main)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf)
Länge:2659 m, 97 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.12.2011, 129273, ab 12 Jahre
Aufführung:Uraufführung (DE): 11.02.2011, Berlin, IFF - Panorama;
Kinostart (DE): 08.12.2011

Titel

Originaltitel (DE) Romeos

Fassungen

Original

Länge:2659 m, 97 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.12.2011, 129273, ab 12 Jahre
Aufführung:Uraufführung (DE): 11.02.2011, Berlin, IFF - Panorama;
Kinostart (DE): 08.12.2011
 

Auszeichnungen

FBW 2011
Prädikat: wertvoll
 
Queer Filmfestival, Paris 2011
Bester Spielfilm
 
Asheville Qfest, USA 2011
Bester Hauptdarsteller
Bestes Erstlingswerk
 
Honolulu Filmfestival, Hawai 2011
Bester Spielfilm
 
Oslo Queer Filmfestival 2011
Bester Jugendfilm
 
Outflix Filmfestival, Memphis 2011
Bester ausländischer Film
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (6)

Besucherzahlen

6.354 (Stand: Dezember 2011)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche