Kulturstaatsministerin Grütters: Europäischer Filmpreis - Bühne für die europäische Einheit in Vielfalt

08.12.2017 | 18:28 Uhr

Kulturstaatsministerin Grütters: Europäischer Filmpreis - Bühne für die europäische Einheit in Vielfalt

In diesem Jahr feiern sowohl der Europäische Filmpreis als auch die Europäische Filmakademie ihr 30-jähriges Jubiläum. Anlässlich der Verleihung des Europäischen Filmpreises im Haus der Berliner Festspiele am morgigen Samstag (9.12.) erklärt die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters: "Vor 30 Jahren waren es deutsche, italienische, sowjetische, polnische und einige weitere europäische Filmemacher, die ihrem Glauben an die Kraft der Kunst und an den Mut, Grenzen zu überschreiten, Ausdruck verleihen wollten und die Europäische Filmakademie gründeten. Ihr Projekt hatte einen überwältigenden Erfolg: Heute zählt die Europäische Filmakademie über 3.000 Mitglieder in ganz Europa und spiegelt die einzigartige europäische Einheit in Vielfalt. Dieser Vielfalt in der Filmkunst verschafft der Europäische Filmpreis eine Bühne auf der ganzen Welt."

Monika Grütters betont die Bedeutung der Kultur in Europa: "Kultur ist die maßgebliche Brückenbauerin in Europa. Das sollte und muss auch in der Kulturpolitik und in den Rahmenbedingungen, die sie setzt, zum Ausdruck kommen. Deshalb ist es ein wichtiger Etappensieg, dass der Rechtsausschuss im Europäischen Parlament kürzlich unserer Position weitgehend entgegengekommen ist und von einer Beschneidung der territorialen Auswertungsmöglichkeiten von Filmen abgesehen hat, die deren Finanzierung essentiell gefährdet hätte. Zudem ist es ein klares Signal, die Handlungsfreiheit der Produzenten und der Urheber zu stärken, die ja die Garanten medialer und kultureller Vielfalt in Europa sind. Dafür steht nicht zuletzt die enorme künstlerische Bandbreite der heute nominierten europäischen Koproduktionen. Mit ihrer Vielfalt an Themen und Geschichten repräsentiert sie den europäischen Gedanken überzeugend in aller Welt."

Der Europäische Filmpreis wird von der Europäischen Filmakademie vergeben. Die Verleihung findet im Wechsel in Berlin und in einem anderen Mitgliedsstaat statt. Die Staatsministerin für Kultur und Medien fördert die Geschäftsstelle der Europäischen Filmakademie mit 170.000 Euro pro Jahr. Die "Pre-Ceremony" und die darauffolgende Preisverleihung werden ab 18:00 Uhr live im Internet als Stream übertragen: www.europeanfilmawards.eu

Quelle: www.bundesregierung.de

M D M D F S S