Oscar®-Nominierungen für deutsche Kurzfilmregisseur*innen

23.01.2018 | 16:02 Uhr

Oscar®-Nominierungen für deutsche Kurzfilmregisseur*innen

"Watu Wote" der deutschen Regisseurin Katja Benrath (Hamburg Media School) ist für einen Oscar® in der Kategorie Best Live Action Short nominiert. Weitere Nominierungen gingen an die deutschen Kurzfilmregisseure Jakob Schuh und Jan Lachauer, Filmkomponist Hans Zimmer sowie vier deutsche Koproduktionen. Dies teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) mit.

"Watu Wote" wurde schon mit einem Studentenoscar in Gold in der Kategorie Narrative (International Film Schools) ausgezeichnet. Der Abschlussfilm von Regisseurin Katja Benrath von der Hamburg Media School spielt in Kenia, das seit Jahrzehnten von Terroranschlägen der islamischen Al-Shabaab erschüttert wird. Zwischen Christen und Muslimen wachsen Angst und Misstrauen. Bis im Dezember 2015 den Passagieren eines Reisebusses ein beispielloses Zeugnis der Menschlichkeit gelingt. Katja Benrath wird Teil der Auswahljury des Kurzfilmprogramms NEXT GENERATION SHORT TIGER 2018 von German Films und der FFA sein.

Bei den Animated Short Films erhielt "Revolting Rhymes", eine britische Produktion der deutschen Regisseure Jakob Schuh und Jan Lachauer, eine Nominierung.

Hans Zimmer ist für die Filmmusik zu "Dunkirk" in der Kategorie Best Original Score nominiert.

In der Dokumentarfilm-Sektion ist die deutsche Koproduktion "Die letzten Männer von Aleppo" von Fera Fayyad (DK/DE, Kloos & Co. Medien) noch im Oscar®-Rennen. Zu den fünf nominierten Filmen in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Kinofilm gehören die deutschen Koproduktionen "Eine fantastische Frau" von Sebastián Lelio (CL/US/DE/ES, Komplizen Film) für Chile, "Loveless" von Andrei Swjaginzew (RU/BE/DE/FR, Senator Film Produktion) für Russland sowie "The Square" von Ruben Östlund (SE/FR/DE/DK, Essential Film) für Schweden.

Die Oscar®-Preisverleihung findet am 4. März 2018 im Dolby Theater in Hollywood statt.

Alle Oscar®-Nominierungen gibt es hier.

Quelle: german-films.de

M D M D F S S