Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen

Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen

Deutschland 2003/2004, Spielfilm

Inhalt

Bibi Blocksberg and the Secret of the Blue Owls

Bibi Blocksberg has spent far too much time on wizardry – and far too little on her studies. Since her math notes are abysmal, she is forced to spend summer vacation in the all-work-no-play boarding school of Altenberg Castle.

The school principal is an oddball who is trying to solve the mystery of Altenberg, and Bibi′s roommate Carina, a Britney Spears clone, is a total pain. Luckily, Bibi soon makes friends with her classmate Elea, who has been in a wheelchair since an accident. Of course, Bibi wouldn′t be Bibi if she didn′t try to help Elea walk again – even though her witch′s codex expressly forbids her to intervene in human lives. But when she hears the tale of a miraculous owl power, she sets out to find some in the caves of Altenberg. But someone else also knows about the magical powers of the blue powder: Bibi′s archenemy Rabia von Katzenstein. In a dramatic escape, the wicked witch flees from the Dread-Marsh, where she was serving a five-year sentence with her cat Maribor. Silently, maliciously, she sneaks up on the Blocksbergs, the family she hates with a passion...

Source: German films Service & Marketing GmbH

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Franziska Buch
Regie-Assistenz:Marcel Just
Drehbuch:Elfie Donnelly
Kamera:Axel Block
Kamera-Assistenz:Matthias Scholz
Material-Assistenz:Matthias Scholz
Ausstattung:Susann Bieling, Uwe Szielasko
Storyboard:Siegmar Warnecke
Maske:Sabine Hehnen-Wild, Tatjana Luckdorf
Kostüme:Eveline Stösser
Schnitt:Barbara von Weitershausen
Schnitt-Assistenz:Markus Herm
Ton-Schnitt:Eva Claudius (Dialoge)
Geräusche-Schnitt:Lisa Geffken-Reinhard
Ton-Design:Friedrich M. Dosch, Christoph von Schönburg
Ton:Christian Götz
Geräusche:Joern Poetzl, Philipp Sellier (Aufnahme)
Mischung:Michael Kranz
Stunt-Koordination:Mac Steinmeier
Musik:Norbert J. Schneider
  
Darsteller: 
Sidonie von KrosigkBibi Blocksberg
Marie-Luise StahlElea
Corinna HarfouchRabia
Katja RiemannBarbara Blocksberg
Ulrich NoethenBernhard Blocksberg
Monica BleibtreuWalpurgia
Edgar SelgeQuirin Bartels
Nina PetriTante Lissy
Anja SommavillaSchubia
Elea GeisslerArkadia
Frederick LauDavid
Elisa BeckerCarina
Theresa SchwierskeSarah
Danne HoffmannFrau Jahn
Henning VogtHerr Hulkovich
Lupe LintheRufus
Walter NickelDr. Fröhlich
Edeltraud SchubertAlte Hexe
Roland JägerEleas Vater
Kerstin NommsenEleas Mutter
Rhoda KaindlCarinas Mutter
Michael Rossié
Stephen Sikder
  
Sprecher:Rufus Beck (Kater Maribos)
Produktionsfirma:Bavaria Filmverleih- und Produktions GmbH (München-Geiselgasteig), Kiddinx Filmproduktion GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Gustav Ehmck Filmproduktion (Gräfelfing)
Produzent:Uschi Reich, Karl Blatz
Co-Produzent:Gustav Ehmck
Redaktion:Friederike Euler
Executive Producer:Bernd Krause
Herstellungsleitung:Jan S. Kaiser
Produktionsleitung:Oliver Nommsen
Aufnahmeleitung:Anja Gießing, Raimund Fink
Dreharbeiten:07.08.2003-30.10.2003: Schulpforta, Naumburg, München und Umgebung, Eishöhlen des Dachsteingebirges
Erstverleih:Constantin Film Verleih GmbH (München)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) (Leipzig), Bayerischer Bankenfonds (BBF) (München), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:3129 m, 114 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 03.09.2004, 99408, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 30.09.2004;
TV-Erstsendung (DE): 01.01.2008, Bayern 3

Titel

Originaltitel (DE) Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen
Arbeitstitel Bibi Blocksberg II

Fassungen

Original

Länge:3129 m, 114 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 03.09.2004, 99408, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 30.09.2004;
TV-Erstsendung (DE): 01.01.2008, Bayern 3
 

Auszeichnungen

FF München 2005
Kinder-Medien-Preis 'Weißer Elefant' (ex aequo: Sergeant Peter)
 
Kinderfilmfestival Chicago 2005
1. Preis der Kinderjury
 
FBW 2004
Prädikat: wertvoll
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (40)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche