Emil und die Detektive

Emil und die Detektive

Deutschland 1931, Spielfilm

Inhalt

Emil is sent from the country to Berlin to bring his grandmother 140 Marks that his mother has been saving. But on the train, he is tricked and poisoned by a thief who steals all his money. Once he arrives in Berlin, he follows the bad guy and makes friends with another young boy in Berlin, who calls together all the children in the neighborhood to join in. They work out a plan, observe the thief night and day and finally lead him straight into the arms of the police. It turns out that the thief is in fact a long sought after bank robber, who has a reward of 1000 Marks being offered for his capture, which Emil proudly takes home to his mother.

Source: German Films Service & Marketing GmbH

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Gerhard Lamprecht
Drehbuch:Billy Wilder, Paul Frank (ungenannt)
Kamera:Werner Brandes
Musik:Allan Gray
  
Darsteller: 
Käte HaackFriseurin Frau Tischbein
Rolf WenkhausSohn Emil Tischbein
Fritz RaspGrundeis
Rudolf BiebrachWachtmeister Jeschke
Olga EnglEmils Großmutter
Inge LandgutPony Hütchen
Hans Joachim Schaufuß"Gustav mit der Hupe"
Hubert Schmitz"Der Professor"
Hans Richter"Fliegender Hirsch"
H. A. Löhr"Der kleine Dienstag"
Ernst-Eberhard RelingGerold
Waldemar KupczykMittenzwei
Martin RickeltHotelpage
Gerhard Dammann
Rudolf Lettinger
Margarete Sachse
Georg Heinrich Schnell
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin)

Alle Credits

Regie:Gerhard Lamprecht
Künstlerische Oberleitung:Carl Meinhard (Künstlerischer Beirat)
Drehbuch:Billy Wilder, Paul Frank (ungenannt)
Adaption:Erich Kästner (Entwurf - ungenannt), Emeric Pressburger (ungenannt)
hat Vorlage:Erich Kästner (Roman)
Dramaturgie:Carl Mayer (Dramaturgische Beratung - ungenannt)
Kamera:Werner Brandes
Kamera-Assistenz:Karl Drömmer, Werner Krien
Standfotos:Emanuel Loewenthal
Bauten:Werner Schlichting
Maske:Wilhelm Weber, Ernst Schülke
Ton:Hermann Fritzsching
Musik:Allan Gray
  
Darsteller: 
Käte HaackFriseurin Frau Tischbein
Rolf WenkhausSohn Emil Tischbein
Fritz RaspGrundeis
Rudolf BiebrachWachtmeister Jeschke
Olga EnglEmils Großmutter
Inge LandgutPony Hütchen
Hans Joachim Schaufuß"Gustav mit der Hupe"
Hubert Schmitz"Der Professor"
Hans Richter"Fliegender Hirsch"
H. A. Löhr"Der kleine Dienstag"
Ernst-Eberhard RelingGerold
Waldemar KupczykMittenzwei
Martin RickeltHotelpage
Gerhard Dammann
Rudolf Lettinger
Margarete Sachse
Georg Heinrich Schnell
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Produktionsleitung:Günther Stapenhorst
Aufnahmeleitung:Erich von Neusser
Dreharbeiten:06.07.1931-08.1931: Berlin und Umgebung (Bahnhof Zoologischer Garten, Bahnhof Friedrichstraße, Kaiserallee, Traute)
Erstverleih:UFA-Filmverleih GmbH (Berlin)
Länge:1967 m, 72 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.11.1986, 57259, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 02.12.1931, Berlin, U.T. Kurfürstendamm;
TV-Erstsendung (DE): 26.04.1970, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Emil und die Detektive

Fassungen

Original

Länge:1967 m, 72 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.11.1986, 57259, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 02.12.1931, Berlin, U.T. Kurfürstendamm;
TV-Erstsendung (DE): 26.04.1970, ZDF
 

Prüffassung

Länge:8 Akte, 2049 m, 75 min
Prüfung/Zensur:Zensur: 06.11.1931, B.30300 [35mm. Ton]
 
Länge:8 Akte, 2502 m
Prüfung/Zensur:Zensur: 22.02.1932, B.31085 [35mm. stumm]
 
Länge:8 Akte, 1009 m
Prüfung/Zensur:Zensur: 11.04.1935, B.39058 [16mm. stumm]
 
Länge:4 Akte, 794 m
Prüfung/Zensur:Zensur: 04.01.1936, B.41117 [16mm. Ton]