Eran Riklis

Eran Riklis

Regie, Drehbuch, Produzent
*02.10.1954 Jerusalem, Israel

Biografie

Eran Riklis wurde 1954 in Jerusalem geboren und studierte an der National Film School in Beaconsfield, England. Sein auf eine wahre Begebenheit zurückgehender Politthriller "On a Clear Day You Can See Damascus" war sein Abschlussfilm. 1992 war Riklis mit "Cup Final" Gast des Internationalen Forums der Berlinale. Mit "Die syrische Braut" (2004), einem Film über eine arabische Israelin, die schweren Herzens Abschied von ihrer Heimat nehmen muss, konnte Riklis einen großen internationalen Erfolg verbuchen.

Auch in seinen folgenden Filmen befasste er sich mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt. Das preisgekrönte Drama "Lemon Tree" erzählt vom juristischen Kampf einer Palästinenserin, deren Zitronenbaum-Plantage aus Sicherheitsgründen vom israelischen Militär abgeholzt werden soll. Die Tragikomödie "Die Reise des Personalmanagers" (2010) handelt von einem jüdischen Bäcker, der die Leiche einer ausländischen Mitarbeiterin in deren Heimat überführen muss.

In "Playoff" (2011) erzählt Riklis die Geschichte des legendären Basketballtrainers Max Stoller, der in Israel vom Nationalhelden zum "Verräter" wurde, als er die Aufgabe übernahm, die miserable deutsche Nationalmannschaft für die Olympiade zu trainieren.

Filmografie

2016/2017 Aus nächster Distanz - Wem kannst du trauen?
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2013/2014 Mein Herz tanzt
Regie
 
2010/2011 Playoff
Regie, Drehbuch
 
2009/2010 Die Reise des Personalmanagers
Regie
 
2007/2008 Lemon Tree
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2003/2004 Die syrische Braut
Regie, Drehbuch, Produzent