Larissa Trüby

Larissa Trüby

Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Bauten, Produzent

Biografie

Larissa Trüby studierte zunächst Theaterwissenschaften, Anglistik und Germanistik an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, bevor sie 1994 an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München ein Studium in den Bereichen Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik aufnahm. Nach dem HFF-Abschluss war sie als Lektorin und Produktionsleiterin im Bereich Dokumentarfilm für diverse Produktionsfirmen und Filmverleiher in München, Berlin und Australien tätig.

Ab dem Jahr 2000 arbeitete sie als Produktionsassistentin und Lektorin für die Produktionsfirma X Filme und die X Verleih AG. Dort lernte sie den Regisseur Tom Tykwer kennen, mit dem sie in den folgenden Jahren mehrfach direkt zusammenarbeitete. So betreute sie als Tykwers Assistentin eine Reihe unterschiedlicher Produktionsbereiche und realisierte zwischen 2001 und 2009 zudem die Making-of-Dokumentationen zu fünf seiner Kinofilme. Auch ihren HFF-Abschlussfilm drehte Trüby über Tykwer: Die Dokumentation "Im freien Fall – Tom Tykwer und das Kino" (2004) lief bei den Hofer Filmtagen und wurde später auf Arte ausgestrahlt. 2010 legte Larissa Trüby mit "Glücksformeln" ihre erste abendfüllende Kino-Dokumentation vor.

Filmografie

2010/2011 Glücksformeln
Regie, Drehbuch, Co-Produzent
 
2008/2009 Deutschland '09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation
Herstellungsleitung
 
2008/2009 Der Weg, den wir nicht zusammen gehen
Herstellungsleitung
 
2008/2009 Feierlich reist
Herstellungsleitung
 
2007-2009 The International
Assistenz-Regie
 
2005/2006 Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders
Assistenz-Regie
 
2004 Im freien Fall. Tom Tykwer und das Kino
Regie, Produzent
 
2000-2002 Heaven
Regie-Assistenz
 
1996/1997 Strong Shit
Regie-Assistenz
 
1993 Unberührt
Ausstattung
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche