Lilli Meinhardt

Lilli Meinhardt

Darstellerin
*25.09.1991

Biografie

Lilli Meinhardt, geboren am 25. September 1991, stand erstmals im Jahr 2009 in einer Nebenrolle der Folge "Schrei nach Liebe" aus der Krimiserie "Kommissar Stolberg" vor der Kamera. Schon im Jahr darauf sah man sie in ihrer ersten tragenden Rolle, als unter der Trennung ihrer Eltern leidende Teenagerin in dem Fernsehspiel "Vom Ende der Liebe". Nach einer weiteren, kleineren Nebenrolle in dem Jugenddrama "Lollipop Monster" (2011) begann Meinhardt im Jahr 2012 ein Schauspielstudium an der Filmuniversität Babelsberg 'Konrad Wolf', das sie 2016 abschließen wird. Während dieser Zeit wirkte sie in mehreren Kurzfilmen mit und hatte Gastrollen in den Fernsehserien "Ein Fall für die Anrheiner" und "Familie Undercover".

Ihre erste Kinohauptrolle spielte Lilli Meinhardt in dem preisgekrönten Coming-of-Age-Drama "Liebe mich!" (2015): Darin verkörperte sie eine unangepasste, rebellische junge Frau in Berlin, hinter deren kaltschnäuziger Attitüde sich ein tiefes Bedürfnis nach Nähe verbirgt. Beim Filmfestival 'achtung berlin' wurde sie für diese Rolle als Beste Schauspielerin ausgezeichnet. Im Sommer 2015 startete "Liebe mich!" in den deutschen Kinos. Ebenfalls 2015 spielte sie an der Seite von Walter Sittler und Herbert Knaup in der Road-Movie-Komödie "600 PS für 2" die pubertierende Tochter eines entlassenen und auf Rache sinnenden Topmanagers.

Filmografie

2013/2014 Liebe mich!
Darsteller
 
2010/2011 Lollipop Monster
Darsteller
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Literatur

KOBV-Suche