Oliver Rossol

Oliver Rossol

Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
*1987 Nürnberg

Biografie

Oliver Rossol, wurde 1987 in Nürnberg geboren. Er ist als Autorenfilmer und Videokünstler tätig und studiert seit 2009 in der Film- und Videoklasse der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Er war an verschiedenen Gruppenausstellungen in Weimar, Berlin, Leipzig und der indonesischen Nationalgalerie beteiligt.

Am Schauspiel Frankfurt realisierte er Videoarbeiten für Ersan Mondtag und Mizgin Bilmen und wirkte als Kameramann bei den Produktionen von Alexander Eisenach, "Fauser, mon Amour", "Das Leben des Joyless Pleasure", "Das Spiel ist aus" und, in der Spielzeit 2015/16, "George Kaplan" mit.

Mit dem Schauspieler Viktor Tremmel als Sprecher drehte Rossol 2014 den Kurzfilm "Der reflektierende Käfer", der u.a. im Rahmen der "Hessen Talents" auf der Berlinale 2016 aufgeführt wurde. Beim Internationalen Studentenfilmfestival in Casablanca, Marokko erhielt der Film den 3. Preis in der Kategorie "Dokumentarfilm".

Filmografie

2016/2017 Die Kolonisierung von Hoffnung
Regie, Kamera
 
2016/2017 Call of Cuteness
Ton-Design
 
2016 Die Zerstörung der Ordnung
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Produzent
 
2016 Fundamente und Säulen
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
2016 Die Sitzung
Regie, Kamera
 
2014/2015 Der reflektierende Käfer
Regie, Kamera, Schnitt, Ton-Design, Produzent
 
2013/2014 Todkehlchen
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 brain | work | melt
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Produzent
 
2012 Die Betrachtung der letzten Stunden dreier Menschen vor ihrem Suizid in einem Waldstück
Regie, Drehbuch, Kamera, Produzent
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche