Thomas Brussig

Thomas Brussig

Darsteller, Drehbuch
*19.12.1965 Berlin (Ost)

Biografie

Thomas Brussig wird 1965 in Berlin, Hauptstadt der DDR, im Stadtteil Prenzlauer Berg geboren. 1984 schließt er als Baufacharbeiter die in der DDR übliche "Berufsausbildung mit Abitur" ab, in den folgenden sechs Jahren absolviert er seinen Wehrdienst und übernimmt die unterschiedlichsten Arbeiten: vom Museumspförtner und Hotelportier über Fabrikarbeiter und Tellerwäscher bis zum Reiseleiter. 1990 beginnt er in Berlin ein Soziologiestudium, wechselt jedoch 1993 an die Filmhochschule "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg, wo er Dramaturgie studiert.

Bereits 1991 veröffentlicht er unter dem Pseudonym Cordt Berneburger sein erstes Buch "Wasserfarben", seinen Durchbruch als Schriftsteller beschert ihm 1995 der Roman "Helden wie wir", dem 1999 "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" folgt. Seitdem gilt er als Instanz in der literarischen Rückschau auf die DDR. "Ich würde jetzt einmal frech behaupten," so Thomas Brussig, "dass ich mit "Helden wie wir" der Erste war, der die DDR mit Komik demontiert hat. Mit "Sonnenallee" habe ich mich hingestellt und gesagt: Ich erzähle jetzt mal die DDR schöner, als sie gewesen ist – und das war ebenfalls neu."

Noch bevor Leander Haußmann 1999 "Sonnenallee" nach einem Drehbuch unter der Mitarbeit des Autors auf die Leinwand bringt, hat Thomas Brussig sein Kinodebüt bereits hinter sich. "Rache", die erste Regiearbeit des Schauspielers Bernd Michael Lade, entsteht 1996 nach einem Drehbuch von Lade und Brussig. Ebenfalls 1999 kommt "Helden wie wir" in die Kinos, wieder adaptiert der Autor mit anderen sein eigenes Buch für die Leinwand. Seine Theaterstücke "Heimsuchung" und "Leben bis Männer" erleben 2000 bzw. 2001 ihre Uraufführung, 2004 erscheint sein Roman "Wie es leuchtet". Neben seinen Arbeiten als Autor für Bühne und Kino schreibt er auch für das Fernsehen: Von 2002 bis 2004 entsteht "Heimat 3 - Chronik einer Zeitwende", der letzte Teil der TV-Trilogie von Edgar Reitz, für die Thomas Brussig gemeinsam mit Edgar Reitz als Drehbuchautor verantwortlich zeichnet.

Filmografie

2012/2013 Geld her oder Autsch'n!
Drehbuch
 
2006 Strasse Nummer Eins
Mitwirkung
 
2004/2005 NVA
Drehbuch
 
2002/2003 Herr Lehmann
Darsteller
 
2002-2004 Heimat 3 - Chronik einer Zeitenwende (6 Teile)
Drehbuch
 
1999 Helden wie wir
Drehbuch, Vorlage
 
1998/1999 Sonnenallee
Drehbuch, Vorlage
 
1995/1996 Rache
Drehbuch
 
1981-2006 Heimat Fragmente: Die Frauen
Drehbuch
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche