Thomas Stellmach

Thomas Stellmach

Regie, Drehbuch, Kamera, Bauten, Schnitt, Ton, Produzent, Produktionsleitung
*1965 Straubing

Biografie

Thomas Stellmach, geboren 1965 in Straubing, studierte Animation an der Kunsthochschule Kassel, wo unter anderem der renommierte holländische Trickfilmkünstler Professor Paul Driessen zu seinen Lehrmeistern gehörte. 1997 wurde er, noch als Student, gemeinsam mit Tyron Montgomery für den Animationskurzfilm "Quest" mit dem Oscar für den besten animierten Kurzfilm ausgezeichnet. Daneben erhielt der Film zahlreiche weitere nationale und internationale Auszeichnungen, so etwa den Friedrich-Wilhelm-Murnau-Preis und den Sonderpreis der Jury beim Filmfestival von Clermont-Ferrand.

Nach seinem Studienabschluss gehörte Stellmach 1999 zu den drei Gründern des Trickstudios Lichthof – Film & Animation, unter dessen Label er Animationen für Fernsehen und Werbung realisierte. 2009 stieg er aus dem Unternehmen aus, um sich wieder künstlerischen Animationsfilm-Projekten zu widmen.

Zur Zeit produziert und inszeniert er gemeinsam mit der Künstlerin Maja Oschmann den 6-minütigen, in Stereoskopie gedrehten Experimentalfilm "Virtuos Virtuell"; Ausgangspunkt des Films ist eine Komposition von Louis Spohr, der ab Mitte der 1840er Jahre als der bedeutendste lebende deutsche Komponist galt. Die Premiere von "Virtuos Virtuell" wird im Rahmen des Festakts der 1100-Jahr-Feier Kassels am 18. Februar 2013 in der Stadthalle Kassel mit Live-Begleitung des Staatstheater-Orchesters stattfinden.

Filmografie

2013 Virtuos Virtuell
Regie, Kamera, Visuelle Effekte, Animation, Schnitt, Produzent
 
2006 Rabbit Space
Co-Produzent
 
2001 Higgs
Co-Produzent
 
1997-2000 Chicken Kiev
Regie, Drehbuch, Animation, Schnitt, Produzent, Produktionsleitung
 
1995/1996 Quest
Drehbuch, Animation, Produzent
 
1994-1996 Land am Rand
Titel
 
1993 Small Talk
Regie, Drehbuch, Animation, Ton, Produzent
 
1993 Kakadu
Produzent
 
1991 Unkraut
Regie, Drehbuch, Animation, Ton
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche